Holzfenster – Die Natürlichen

Holzfenster_68_78_90

Fenster aus Holz vermitteln immer sehr stark die Verbindung zum Natürlichen und eine auf Tradition und Nachhaltigkeit ausgerichtete Sichtweise. Neben ihrer zeitlosen Optik verfügen diese Fenster über beste Dämmwerte. Holzfenster erfüllen ganz besonders die für den Denkmalschutz benötigten Anforderungen.

Standardverarbeitung

  • Moderne Oberflächenbeschichtung schützt das Fenster für viele Jahre ohne Nachstreichen.
  • Überfälzter Glasleistenrahmen mit passgenauen Eckverbindungen ohne Fuge.
  • Am Rahmen thermisch getrennte und überdeckte Regenschutzschiene für verbesserten Witterungs- und Wärmeschutz.
  • Durch eine Falzwechselfräsung kann auf überflüssige Ausgleichsleisten beim Wechsel von Flügel- auf Festverglasungsfalz verzichtet werden.
  • Die Warme Kante (WK) reduziert die Tauwasserbildung im Randbereich

Optionen

  • Die Holzoberfläche kann mit jedem gewünschten Farbton der Walter Farbkarte beschichtet werden.
  • Walter Holzfenster sind wahlweise mit zwei oder drei Dichtungsebenen ausgestattet.
  • Ein Aluminium Flügelabdeckprofil bietet langlebigen Witterungsschutz am stark bewitterten Flügelüberschlag.
  • Zwei- oder Dreifach-Verglasung in jeder Stärke. Der Dämmwert des Fensters ergibt sich aus der Kombination von Rahmen und Glas sowie dem Glasrandverbund.
  • Ein zusätzlicher REGEL-air-Lüfter ermöglicht die Luftzirkulation. Die eingebaute Lüftung im Rahmen sorgt für ein gesundes Raumklima.
  • Verdeckt liegender Beschlag möglich.

Herstellung von Holzfenstern: Der gesamte Produktionsprozess